Nirak Hommage an Hertha Koenig 1      Nirak Hommage an Else Lohmann II     Nirak Naturformat 2

Die KWK-Präsentation zu historischen Frauen Bielefelds aus dem Projekt „Collage a femme“ verfolgte das Ziel, dem interessierten Publikum Leistung und Lebensweg der Dichterin Hertha Koenig und der Malerin Else Lohmann nahezubringen.                                                                                                                                                Personendarstellung in Acryl ( Foto 2) und Portraitzeichnung, aber auch Collagetechnik und Schrift          (Foto 2) wurden eingesetzt, um Besucher/innen zum verweilenden Betrachten anzuregen und für die Gedichte und Malerei ( Foto 1) der dargestellten Frauen zu interessieren.                                                       Bilder von Else Lohmann wurden darum in vielfacher Vergrößerung der ursprünglichen Originale anhand eines Fotos von mir in moderne Acrylmalerei (75x115cm), siehe Foto 1, übertragen. Auf diese Weise sollte dem Publikum das mich Faszinierende an ihrer Malerei unübersehbar und nachempfindbar werden.  
In den Räumen mit Petersburger Hängung waren das zweite Bild (115x75cm) zu Else Lohmann (Obstgarten) und drei weitere Acrylbilder mit Naturmotiven (Calla, Akelei, Kraftprotz) ausgestellt.
Im Ausstellungsraum „format“ befanden sich die Acrylbilder Naturformat 1 (s. Foto 3) und Naturformat 2.

Vita
Kunststudium an der Universität Bielefeld
Zweitatelier in Lörrach seit 2012
Mitglied im Künstlerinnenforum Bielefeld  und im Verein bildende Kunst (VBK) Lörrach


www.nirak-fischer.de

P1050593     P1050614     P1050617
Ausgestellt habe ich in der Kunstwerkskammer 5 Marmor- und 1 Speckstein Skulptur.
 
Seit 2006 bin ich Bildhauerisch tätig. Ich arbeite mit Marmor, Speckstein, Naturstein, Sandstein u.a.
Habe bei vielen Gemeinschafts-Ausstellungen mitgewirkt. Unter anderem in Hamburg, Berlin, Dresden und im regionalen
Bereich in Halle, Verl, Werther, Gütersloh.
Seit 2008 bin ich Mitglied im Künstlerinnenforum Bielefeld-OWL e.V.
 
Karin Bergmann
 
www.karinbergmann.de

Heimat Los 1726 x 1726 Stürzende Friedenstaube

Die Künstlerin Anita Frei-Krämer stammt aus Kehl am Rhein an der deutsch-französischen Grenze.

Studium:      

Visuelle Kommunikation, Freie Grafik und Kunst FH Bielefeld 1973 - 77, Diplom

Soziokulturelle Gemeinwesenarbeit Akademie Remscheid 1980

Mitarbeit bei "Künstlerinnen im Depot" bei Irene Below und Gabriele Sonnenberg, daraus hervorgegangen ist das "Künstlerinnenforum Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld e.V." Mitglied bei der GEDOK Freiburg, im Künstlerkreis Ortenau Offenburg und im Künstlerinnenforum Ostwestfalen-Lippe Bielefeld. Für ver.di FB Bildende Kunst im Landesvorstand Baden-Württemberg.

Beruf:

seit 1977 freischaffend als bildende Künstlerin, Designerin, Dozentin und Lehrbeauftragte

Aktuell:

Teilnahme an der Ausstellung der Erzdiözese Freiburg im Kloster Hegne vom 23. Juli bis 11. November 2017 "MARIA  Frau ∙ Königin ∙ Mutter" mit einem Triptychon."

Internet:       

Anita Frei-Krämer
Atelier für Bildende Kunst & Design
Ausstellungskonzeption, Kommunikationsberatung, Kreativitätstraining
Richard-Wagner-Str. 97
77694 Kehl am Rhein

Telefon 07851-76338
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.frei-kraemer.de
http://www.artoffel.com/
http://www.kunstforum-kork.de/

Ingrid Rafael   Öl, Acryl, Kunstpelz, Leinwand 70 x 90 cm 2004
Das Bild  mit dem Titel " Krankenschwester mit Schmetterling "  70 x 90 cm Technik Öl Acryl /Lw  ist ein typisches erzählerisches Bild  der Künstlerin der Werke der Zeit zwischen 2000 und 2006. Es werden Gegenstände (auch gefundene) in die Bildkompositionen mit einbezogen geklebt oder  auf  die  Leinwand genäht und im Wechsel  mit der gemalten Oberfläche entsteht ein besonderer Reiz und  ein  neuer inhaltlicher Bezug .

Ingrid Rafael, Terror hat ein Geschlecht, 2015  Öl LW Bleistift    40 x 150 cm
Eine weitere Neuerung im bildnerischen Werk sind die Bildserien die von 2013 an im Berliner Atelier entstehen, es sind einige Diptychen der Serien Kreise und Quadrate in den Jahren  2014-2015 entstanden . Die Serie" Terror hat ein Geschlecht" greift in 5 nebeneinander gereihten Bildern die weltweit unfassbaren Akte der Zerstörung von Menschenleben im Namen von Religion und  männlicher Machtausübung auf und ist ein erster Versuch der bildnerischen Auseinandersetzung.
 
 
http//:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RAFAEL
atelier
malerei und grafik
10967 berlin

tel 030 643 100 56

1321 800 Korr     1322 800 Korr

Christel Brill

Freie Malerei, Informell

Die zwei ausgestellten Werke sind aus der Serie „FARBEN BEFLÜGELN“

Acryl auf Leinwand, jeweils 120 x 100 cm

Malen ist Leidenschaft und die Faszination der Farbe, es ist die Bereitschaft sich einzulassen und zuzulassen, auf das, was da entsteht. Nicht das Herstellen steht im Vordergrund, sondern das Ausprobieren, das Spiel, der Zufall. Frei in der gestalterischen Vorgehensweise, sind da mehr oder weniger vage oder präzise Vorstellungen, die während des Malens Gestalt annehmen, sich verdeutlichen und ihrerseits Vorgaben machen für die weitere Entwicklung des Bildes. Daraus ergeben sich immer wieder neue Assoziationen. Ein Zustand komplexer Vielfalt. Ein Bild ist fertig, vielleicht auch nur vorrübergehend, wenn Farbigkeit und inhaltliche und formale Aspekte, zu einem Gleichgewicht führen und eine gewisse Spannung nicht vermissen lassen.

Biographie:

1993 – 2003 Freie Malerei bei Pavel Richtr, Dozent u. Maler , Hamburg

2002 – 2006 Freie Malerei bei Prof. H. – J. Keyenburg Universität GHS Paderborn

Mitglied im BBK-OWL

Mitglied im Arbeitskreis „FrauenKultur“ Paderborn

Dozentin VHS – Lippe-Ost, Werkhaus Schwalenberg, Freie Malerei

Zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!